Bienvenue und Bienvenidos - „Sprache öffnet Türen – die Türen zu anderen Kulturen“

An der Beruflichen Oberschule Marktheidenfeld besteht die Möglichkeit, das Wahlpflichtfach Französisch oder Spanisch zu belegen, um die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Der Unterricht umfasst 4 Wochenstunden in der 12. und 13. Jahrgangsstufe. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Wahlpflichtfächer sind nicht versetzungsrelevant, es muss jedoch mindestens 1 Punkt in der 12.Klasse erreicht werden, um in der 13. Jahrgangsstufe am Unterricht teilzunehmen. 4 Punkte sind für den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife notwendig. Während man am Ende der 12.Jahrgangsstufe eine Bescheinigung über den erfolgreichen Besuch des Kurses erhält, werden die Punkte, die in der 13. Klasse erzielt wurden, zum Notendurchschnitt der allgemeine Hochschulreife dazugezählt und daher auch im Zeugnis ausgewiesen.

Dem Lehrplan entsprechend hat die kommunikative Kompetenz Vorrang vor formaler Sprachbetrachtung und regelgesteuerter Sprachproduktion. Es geht im praxisbezogenen Sprachunterricht um den Aufbau der vier Grundfertigkeiten (Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben), die kontinuierlich erweitert werden. Neben grammatikalischen Themen, die spielerisch und kreativ gefestigt werden, spielt auch die Kultur und Gesellschaft des franko- bzw. hispanophonen Raumes eine große Rolle. Verschiedene Videoclips und Musik ermöglichen uns dabei einen Einblick in die wunderbare Welt des Französischen und Spanischen! Die Schülerinnen und Schüler sollen Freude am Umgang mit der jeweiligen Sprache bekommen, um neben Alltagssituationen auch Situationen des Studiums und des Berufslebens bewältigen zu können. Aus zeitlichen Gründen wird es erforderlich sein, gezielte Übungen in die häusliche Arbeit der Schülerinnen und Schüler zu verlegen.

Lehrwerke:

Folgende Lehrbücher werden aktuell im Unterricht der 2.Fremdsprache verwendet:

Spanisch:        ¡Adelante! Klett Verlag. (ISBN  978-3125380004)

Französisch:  Génération pro. Klett Verlag. (ISBN 978-3125244719)

Weitere Übungs- und Zusatzmaterialien können jederzeit bei der jeweiligen Lehrkraft erfragt werden.

 

Leistungsnachweise:

Jahrgangsstufe 12

·     3 Schulaufgaben

·     mindestens 3 Stegreifaufgaben oder 2 Kurzarbeiten

·     mindestens 1 'echte' mündliche Note pro Halbjahr

→ Gewichtung schriftlich : mündlich = 2 : 1

 

Jahrgangsstufe 13

·     2 Schulaufgaben

·     mindestens 3 Stegreifaufgaben oder 2 Kurzarbeiten

·     mindestens 1 'echte' mündliche Note pro Halbjahr

→ Gewichtung schriftlich : mündlich = 1 : 1

Weitere Wege zur 2.Fremdsprache:

Es gibt mehrere Möglichkeiten die notwendigen Kenntnisse in einer 2.Fremdsprache für die Allgemeine Hochschulreife zu erwerben. Ausreichende Kenntnisse (NiveaustufeB1 nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen)  in den Sprachen Französisch, Latein, Italienisch, Russisch oder Spanisch können nachgewiesen werden durch:

 

1.    Pflicht- oder Wahlpflichtunterricht aus 'Zubringerschulen':

·         achtjähriges Gymnasium: Jahrgangsstufen 6 - 9

·         Realschule und sonstige allgemeinbildende Schulen: Jahrgangsstufen 7 - 10

 

2.    Berufliche Bildung: schulisches Zertifikat

 

3.    Vom Staatsministerium anerkanntes Zeugnis

 

4.    Externe Ergänzungsprüfung:

·        Anmeldung spätestens bis 1. März

·        Erklärung einer zweckentsprechenden Vorbereitung auf dem Anmeldeformular

·        Abschlussprüfung in Jahrgangsstufe 13 im selben Jahr oder vorher erfolgreich abgelegt

·        Keine Teilnahme am Unterricht 2. Fremdsprache in Jahrgangsstufe 13 im Jahr der Ergänzungsprüfung

·        Schriftlicher Teil (doppelte Gewichtung) + mündlicher Teil (einfache Gewichtung)

·        Bei Nichtbestehen oder zur Notenverbesserung: Wiederholen einmal möglich

 

5.    Unterricht in den Jahrgangsstufen 12 und 13:

·        Jeweils 4 Wochenstunden in 12 und 13

·        Unterrichtsteilnahme zur Notenverbesserung der Noten aus den 'Zubringerschulen' möglich

·        Mindestens 1 Notenpunkt in Jahrgangsstufe 12 zur weiteren Teilnahme am Unterricht in Jahrgangsstufe 13

·        Weniger als 4 Notenpunkte in Jahrgangsstufe 13: einmalige Teilnahme an der Ergänzungsprüfung in einem Folgejahr

·        Nicht relevant für die Teilnahme am sonstigen Unterricht in Jahrgangsstufe 13 (dann nur fachgebundene Hochschulreife)

·        Nicht versetzungsrelevant

·        Nicht relevant für Bestehen der Probezeit

·        Nicht relevant für Notenausgleich

 

Zum Seitenanfang